• David Hirschmann

Vielen Dank, Marco Heibl!


28.06.2019


Marco Heibl verlässt leider den TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen nach eineinhalb Jahren und wechselt zum Zweitligisten Lafnitz. Der 20-jährige Mittelfeldspieler bekommt dort die Chance im Profifußball Fuß zu fassen.

"Ich bedanke mich beim gesamten Verein, der Mannschaft, den Funktionären und dem Trainerteam für die schöne Zeit in Heiligenkreuz. Ich habe den Schritt ins Stiefingtal keine Sekunde bereut und jede Sekunde in der Schlagerfestung genossen. In Lafnitz sind meine ersten Ziele mich gut in die Mannschaft zu integrieren und mich an die neuen körperlichen und spielerischen Anforderungen zu gewöhnen, sowie mit harter Arbeit Einsatzminuten in Österreichs zweithöchsten Liga zu bekommen", so Heibl, der im Winter 2018 vom

GAK nach Heiligenkreuz gewechselt war. Insgesamt bestritt er 43 Pflichtspiele für unsere Gelb-Schwarzen, in denen er vier Treffer erzielte.

In der Landesliga kam der Mittelfeldmotor 41-mal (3 Tore) zum Einsatz, im Steirer-Cup lief Heibl zweimal für unseren TUS auf. Von so manchem Heiligenkreuzer Fußballfan wurde der Transfer des Erzroten ins Stiefingtal im Januar 2018 belächelt. "Wie soll der uns helfen? Der ist ja noch zu jung", war u.a. zu hören. In den folgenden knapp 18 Monaten hat es Marco aber allen gezeigt und sich in kürzester Zeit vom Talent zum Mittelfeldregisseur und Führungsspieler im gelb-schwarzen Trikot entwickelt. Egal wie der Spielstand war, egal was auch passierte, "Heibi" wollte immer mehr! Er rackerte und kämpfte, vom Anpfiff bis zum Abpfiff!

So leid es uns auch um Dich tut, lieber Marco: Wir gönnen es Dir und Du hast Dir den Schritt in die 2. Bundesliga hart erarbeitet und

hochverdient! Du wirst deinen Weg gehen, denn du hast alle Anlagen dazu – sowohl sportlich aber vor allem auch menschlich! Alles Gute, Marco und danke für alles! Du bist und bleibst einer von uns!

Marco Heibl: Rückblickend sicher einer der besten Transfers, die der TUS Heiligenkreuz je getätigt hat!