• David Hirschmann

Wir sind Tabellenführerbesieger!!!


(c) TUS Heiligenkreuz

Der TUS Teschl Heiligenkreuz sorgt für die ganz große Überraschung und stößt den ASK Voitsberg mit einem 0:1-Auswärtssieg vom Thron der Landesligatabelle! Nicht zu vergessen: Vor einer Woche kamen unsere Gelb-Schwarzen noch von einer einwöchigen trainingsfreien coronabedingten Zwangspause zurück ins Ligageschehen. Sechs Tage später haben wir neun Punkte mehr am Konto, alle drei Spiele wurden gewonnen! Matthias Gross war in Voitsberg der Goldtorschütze!


Unser Cheftrainer Jerko Grubisic kam vor dem Spiel zu mir und sagte: "Wenn du die richtige Strategie anwendest, ist im Fußball alles möglich. So wie bei Italien gegen Nordmazedonien." Nach dem Spiel kam er nochmal zu mir und sagte: "Siehst du! Was hab ich gesagt?!"


Nach anfänglichen gegenseitigem Abtasten übernahmen die Voitsberger erwartungsgemäß das Kommando und kamen zu mehreren guten Chancen. Alexander Rother scheiterte zweimal nach Ecke per Kopf nur knapp und Jürgen Hiden knallte den Ball von außerhalb des Strafraums an die Latte. Auf Seiten unserer Gelb-Schwarzen hatte Patrick Wiesenhofer nach einem Abwehrfehler der Hausherren Pech beim Abschluss. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Daniel Stoiser: Mit seinen Paraden zeigte er dem Gegenüber wer der beste Goalie der Liga ist! Mit einem torlosen 0:0 ging es in die Pause.


Auch im zweiten Durchgang gelang es den Weststeirern nicht das Defensivkonstrukt unserer Heiligenkreuzer zu knacken. Jerko Grubisic und Günter Gross hatten unsere Jungs perfekt eingestellt und so verteidigten sie hervorragend. Nach einer gespielten Stunde kam es dann zur spielentscheidenden Szene: Nach einem Eckball von Manuel Leeb antizipierte Matze Gross am Schnellsten und knallte den Ball unhaltbar ins Eck. Während der Großteil der 400 Zuschauer verstummte brachen nun im Eck mit den mitgereisten Heiligenkreuzer Schlachtenbummlern alle Dämme und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Von nun an hatten die Heiligenkreuzer noch mehr Platz, da die Voitsberger die Tabellenführung auf keinem Fall an Leoben abgeben wollten und warfen alles nach vorne. Die Konterchancen blieben zwar ungenutzt aber Voitsberg wollte den Ball auch nicht ins Tor bringen. So blieb es am Ende beim 0:1. Voitsberg musste die Tabellenführung an den DSV Leoben abgeben, der zeitgleich mit 2:0 gegen Fürstenfeld gewann und unsere Gelb-Schwarzen kletterten auf den achten Tabellenplatz.


Danke an diese geile Truppe! Fußball ist Mannschaftssport und das sieht man bei unseren Gelb-Schwarzen derzeit endlich wieder so richtig! Ein geiler Haufen der zusammenhält und gemeinsam kämpft und beißt!


Aja, was an dieser Stelle auch unbedingt erwähnt werden muss: Welcome back Katja! Schön, dass du wieder an Bord und auch auswärts wieder dabei bist!


Vielen Dank an die vielen Glückwunschbekundungen aus Leoben-Donawitz, dennoch: Euch werden wir es Ende des Monats genauso schwer machen! ;-)


Nächsten Freitag gastiert der SV Lebring daheim am Sportplatz Heiligenkreuz. Ankick ist um 19:00 Uhr!