top of page
  • Redaktion

Wichtiger Heimsieg gegen Gnas!

(c) Johann Stückler

In einer packenden Begegnung der 26. Runde der Landesliga Steiermark feierte Tus Heiligenkreuz am Waasen einen beeindruckenden 4:1 Sieg über USV Gnas. Das Spiel, das reich an Toren und dramatischen Wendungen war, zeigte, wie Heiligenkreuz seine Stärke zu Hause nutzte, um die Gäste entscheidend zuschlagen.


Dabei beginnt die Partie alles andere als nach Wunsch der Heiligenkreuzer. Man hat aber zunächst Glück, denn Gnas trifft zwei Mal die Stange. Dann führen die Gäste aber doch: David Fink erzielte in der 21. Minute den ersten Treffer des Spiels und brachte die Gäste in Führung. Dieser Moment schien die Gastgeber zunächst zu schocken, doch die Antwort von Tus Heiligenkreuz ließ nicht lange auf sich warten. Nur dreizehn Minuten später verwandelte Ziga Skoflek einen Strafstoß zum 1:1 Ausgleich, nachdem ein Foul von Michael Sammer im Strafraum zu diesem Elfmeter geführt hatte. Der Ausgleich gab den Heimfans neue Hoffnung und setzte die Gäste unter Druck.


Kurz darauf, in der 37. Minute, nutzte erneut Ziga Skoflek die Gelegenheit und traf per Elfmeter zum 2:1, nachdem wieder ein Foul im Strafraum von Gnas zu einem weiteren Strafstoß geführt hatte. Dieser Doppelschlag innerhalb weniger Minuten drehte das Spiel vollständig zugunsten von Heiligenkreuz.


Nach der Halbzeitpause, in der beide Teams unverändert aus den Kabinen kamen, setzte Heiligenkreuz seine Dominanz fort. Patrick Unterkircher erweiterte in der 48. Minute die Führung auf 3:1, nach einem hervorragenden Zuspiel von Emre Koca. Dieses Tor unterstrich die Entschlossenheit und Effektivität des Heimteams im Angriff. Heiligenkreuz kontrollierte das Spielgeschehen und ließ kaum Chancen für Gnas zu.


Die endgültige Entscheidung fiel in der 76. Minute, als Matej Pucko das 4:1 für Heiligenkreuz erzielte. Dieses Tor war der Höhepunkt einer starken individuellen Leistung und besiegelte den Triumph für Tus Heiligenkreuz. Die letzten Minuten des Spiels verwaltete Heiligenkreuz den Vorsprung souverän und ließ keine Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Das Spiel endete mit einem klaren und verdienten 4:1 Sieg für Tus Heiligenkreuz am Waasen.


Der Sieg stärkt die Position von Heiligenkreuz in der Liga und gibt dem Team wichtigen Auftrieb für die kommenden Spiele. Für USV Gnas hingegen bleibt die Niederlage eine bittere Pille, da sie zeigt, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt, um in der Liga konkurrenzfähig zu bleiben.


Quelle: ligaportal.at

Comments


bottom of page