top of page
  • Redaktion

Wichtiger Heimsieg gegen Fehring!


(c) Johann Stückler

Am Samstag verbuchte Tus Heiligenkreuz am Waasen einen 1:0-Erfolg gegen UFC Fehring. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte Tus Heiligenkreuz bei Fehring triumphiert und einen 2:0-Sieg für sich beansprucht.


Die Heiligenkreuzer starten gut ins Match. Man überrascht den Gegner mit offensiver Spielweise. Für den Führungstreffer von Heiligenkreuz zeichnete Ziga Skoflek verantwortlich (20.). Leeb mit dem Eckball und Ziga Skoflek trifft mit dem Kopf zur Führung. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, woraus aber nichts wird. Auch Fehring kommt dann besser ins Spiel und setzt den Gegner unter Druck, Treffer sollten aber nicht gelingen. 


Letztendlich gelang es UFC Fehring auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Auch deswegen, weil die Heiligenkreuzer das in der Defensive gut machen. Am Ende war Tus Heiligenkreuz am Waasen die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.


Bei Tus Heiligenkreuz präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (46). Der Gastgeber machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang sieben wieder. Zehn Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat Heiligenkreuz derzeit auf dem Konto. Die letzten Resultate von Tus Heiligenkreuz am Waasen konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.


Durch diese Niederlage fällt Fehring in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Elf Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Für UFC Fehring sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.


Am kommenden Samstag tritt Tus Heiligenkreuz bei der Reserve von SV Lafnitz an, während Fehring einen Tag zuvor SC Stadtwerke Bruck/Mur empfängt.


Komentáře


bottom of page