top of page
  • Redaktion

Unentschieden gegen die Hartberg Amateure


(c) Johann Stückler

In der hitzigen Landesligabegegnung zwischen Tus Heiligenkreuz am Waasen und FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. wurde das Publikum mit einem packenden 3:3-Unentschieden belohnt.


Der Auftakt gehörte Damjan Kovacevic, der in der 18. Minute mit einem präzisen Schuss das erste Tor für die Gäste erzielte und damit die Heimfans in Staunen versetzte. Bis zur Halbzeitpause behauptete sich FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. knapp in Führung.


Nach dem Seitenwechsel legte Michael Haas in der 58. Minute nach und erhöhte den Vorsprung für Eggendorf/Hartberg Amat. auf 2:0. Doch dann kam die Wende: In der 65. Minute unterlief Kovacevic ein unglückliches Eigentor, das Tus Heiligenkreuz am Waasen den Anschlusstreffer zum 1:2 bescherte.


Die Spannung stieg, als der Gastgeber in der 80. Minute den Ausgleichstreffer erzielte. Die Fans wurden in Ekstase versetzt, als Matej Pucko nur eine Minute später Tus Heiligenkreuz die 3:2-Führung brachte. Doch das Drama war noch nicht vorbei: Matthias Postl sicherte Eggendorf/Hartberg mit einem Last-Minute-Treffer das Unentschieden. In der Nachspielzeit sorgte Postl für den 3:3-Endstand (91.).


Am Ende mussten sich Heiligenkreuz und FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. mit einer hart erkämpften Punkteteilung zufriedengeben, während die Zuschauer eine mitreißende Partie erlebt hatten.


Tus Heiligenkreuz tritt am Freitag, den 12.04.2024, um 19:00 Uhr, bei FC Weinland Speed Connect RB Gamlitz an. Einen Tag später (16:00 Uhr) empfängt FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. SC Stadtwerke Bruck/Mur.


댓글


bottom of page