top of page
  • Redaktion

Klare Niederlage in Gnas


(c) Johann Stückler

Der USV Gnas empfing am Freitagabend in der Landesliga den TUS Heiligenkreuz am Waasen. Die Gäste gingen nach dem bisherigen Saisonverlauf leicht favorisiert ins Match, mussten sich aber deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Zur Pause führten die Heimischen bereits mit 2:0 und legten den Grundstein für die drei Punkte.


Das Spiel begann in eher verhaltenem Tempo und bot den Zuschauern wenig Höhepunkte in den ersten 40 Minuten. Die Gnas-Mannschaft erwachte jedoch in der 40. Minute zum Leben, als David Fink per Kopf nach einem Durcheinander im Strafraum das 1:0 erzielte. Die Gnaser legten kurz vor der Halbzeitpause nach, als Johannes Unegg das 2:0 aus kurzer Distanz erzielte. Ein präziser Flankenball von der linken Seite landete im Strafraum, und Unegg drückte den Ball mit einem präzisen Schuss am kurzen Pfosten über die Linie.


Abgesehen von diesen beiden Toren waren Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware, mit Ausnahme von zwei Möglichkeiten für die Gäste. Marco Heibl schoss nach einem Zuspiel von Kapitän Lukas Ratschnig das Leder in der 18. Minute über die Querlatte, und Ziga Skoflek verfehlte das Tor der Gnaser nur knapp in der 22. Minute.


In der 52. Minute verletzte sich der Verteidiger Tobias Kölli von Gnas bei einem Zweikampf und musste ausgewechselt werden. Marc Pöllitsch kam ins Mittelfeld, während Daniel Zimmermann die linke Außenverteidigerposition übernahm. Gnas-Torwart Michael Sammer hatte in der 60. Minute bei einem 35-Meter-Freistoß von Nikola Vuksanovic Mühe, den wuchtigen Schuss im Nachfassen zu entschärfen. Ein weiterer Distanzschuss in der 66. Minute brachte Sammer ebenfalls souverän unter Kontrolle.


Die Vorentscheidung in diesem Spiel fiel in der 74. Minute. Marc Pöllitsch spielte den Ball im Strafraum zu David Fink, dessen Schuss vom gegnerischen Torhüter abgewehrt wurde. Raphael Kniewallner reagierte schnell und schob zum 3:0 ein. In der Schlussphase des Spiels erarbeiteten sich die Gäste noch zwei gute Chancen. Gnaser Verteidiger David Friedl konnte einen Schuss von Ziga Skoflek in letzter Sekunde von der Torlinie kratzen, und Goalie Michael Sammer zeigte eine starke Abwehrleistung bei einem Versuch von Florian Pinnitsch.


Quelle: ligaportal.at

Comments


bottom of page