top of page
  • Redaktion

Heiligenkreuz holt nach Rückstand drei Punkte


(c) Johann Stückler

Rasch wurde beiden Trainern in der Partie klar, dass es auf ein enges Duell hinauslaufen würde. Zu ähnlich waren die Qualitäten der Teams an diesem Tag. Für den ersten sportlichen Höhepunkt sorgten die Heimischen: Sie gingen in der 19. Minute durch Armin Masovic mit 1:0 in Führung. Ein Treffer, der die Gäste aber so richtig aufweckte. Fühlten sich die Hausherren durch die Führung etwa zu sicher? Kann schon sein. Denn noch in Halbzeit eins kamen die Gäste zum Ausgleich. Erman Bevab traf in der 22. Minute zum 1:1. In der Pause waren nun beide Trainer gefordert. Das 1:1 ließ für beide Seiten noch alles offen. Den Punkt halten oder doch auf Sieg spielen? Diese Frage galt es zu beantworten.


Heiligenkreuz wäre nach dem Rückstand wohl schon mit einem Punkt zufrieden gewesen. Doch Florian Pinnitsch drehte das Spiel in der 74. Minute komplett, traf zum 2:1-Siegtreffer. Drei Punkte für Heiligenkreuz hieß es am Ende. Die Zähler hatten dem Trainer aber einige Haare gekostet.

Durch den 1:2-Erfolg wächst das Punktekonto von Heiligenkreuz um drei Zähler an. Man hält nun bei 29 Punkten.


Quelle: fan.at

Comments


bottom of page