top of page
  • Redaktion

Heiligenkreuz bringt Köflach die erste Heimniederlage bei!


(c) TUS Heiligenkreuz

Tus Heiligenkreuz gewann das Freitagsspiel gegen Köflach mit 2:1. Beachtlich: Heiligenkreuz schaffte es als erstes Team in der heurigen Saison einen Sieg in Köflach einzufahren. Im Hinspiel hatten die Gäste das bessere Ende für sich reklamiert und einen 3:1-Sieg geholt.


Die 250 Zuschauer sahen in der Anfangsphase einen sehr offensiv auftretenden ASK Mochard Köflach, der viele Möglichkeiten verbuchen konnte. Kapitän Lukas Sidar und Nikica Filipovic verfehlten aber das Ziel. Mit der ersten Möglichkeit für Heiligenkreuz klingelte es bereits im Kasten. Matthias Gross setzte sich auf der rechten Seite gut durch und flankte zur Mitte. Marco Heibl stand am zweiten Pfosten goldrichtig und traf zum 1:0 (26.) für die Gäste.

In Minute 39 musste Tus Heiligenkreuz am Waasen den Treffer von Filipovic hinnehmen, der nach Zuspiel von Sidar zum 1:1 einnickte (39.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat.


Auch im zweiten Spielabschnitt kamen die Hausherren zu Beginn zu tollen Chancen, Filipovic, Sidar und Robert Janjis brachten das Runde aber nicht im Eckigen unter. Besser machte es Mohamad Sulaiman Mohsenzada - er versenkte die Kugel nach einem Abwehrfehler zum 1:2 (65.). In Minute 75 zeichnete sich Köflach-Keeper Pascal Scherz aus - er vereitelte eine Möglichkeit von Vuksanovic, nachdem Kapitän Sidar den Ball zuerst auf der Linie retten konnte.


Die Partie wurde jetzt immer spannender, sowohl Köflach, als auch Heiligenkreuz waren oft gefährlich in der gegnerischen Box - Tore fielen aber keine mehr. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Agron Ziberi siegte Tus Heiligenkreuz gegen ASK Mochart Köflach. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte ASK Köflach nur fünf Zähler.

Die letzten Resultate von Heiligenkreuz konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien. Tus Heiligenkreuz am Waasen setzte sich mit diesem Sieg von Köflach ab und nimmt nun mit 41 Punkten den siebten Rang ein, während das Heimteam weiterhin 36 Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt.

Während ASK Mochart Köflach am kommenden Freitag SV Domaines Kilger Frauental empfängt, bekommt es Tus Heiligenkreuz am selben Tag mit FC Judenburg zu tun.


Quelle: ligaportal.at

Comments


bottom of page