• Sarah Klammer

Ein verdienter Punkt gegen Mettersdorf


(c) Johann Stückler

Bei extremer Sommerhitze trotzt der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen dem USV Mettersdorf einen Punkt ab.


Zum Heimauftakt der neuen Landesligasaison bekamen die rund 400 Zuschauer in der Schlagerfestung Sportplatz Heiligenkreuz eine sehr hitzige und kampfbetonte Partie zu sehen, bei der es am Ende keinen Sieger geben sollte.


Das Spiel war sehr taktisch geprägt. Während unsere Gelb-Schwarzen eher auf Fehler der Mettersdorfer lauerten, agierten die Gäste sehr offensiv. Die beste Möglichkeit für den TUS Heiligenkreuz hatte Patrick Unterkircher, der in der 21. Minute mit einem Heber zum Torerfolg zu kommen versuchte. Mettersdorf-Goalie Alexander Strametz war bereits geschlagen aber einem Verteidiger der Gäste gelang es in letzter Sekunde den Ball von der Linie zu kratzen. Auf Seiten der Mettersdorfer hatte Daniel Geissler per Freistoß die Chance zur Führung für die Gäste. Das Spielgerät knallte zum Glück aber nur an die Stange (30.). Somit ging es mit einem gerechten Remis in die Pause.


Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie weiter ähnlich und wieder verzeichneten die Gäste aus dem Saßtal einen Stangenschuss. Diesmal war es Heiko Rieger. Lange Rede, kurzer Sinn: Am Ende trennten sich die beiden Teams mit einem gerechten 0:0-Unentschieden.


Ein Ergebnis mit dem wir durchaus leben können. Am kommenden Freitag geht es nun zum Prestigeduell nach Gnas. Ankick im Stadion Gnas ist wieder um 19:00 Uhr.