• Redaktion

Dobrodošli, Matic Crnic!


(c) TUS Heiligenkreuz

Der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen sichert sich ab sofort die Dienste von Matic Crnic. Der 29-jährige Offensivspieler wechselt vom ND Gorica ins Stiefingtal und bringt insgesamt sechs Meistertitel, fünf Pokalsiege sowie reichlich Europacup- und Länderspielerfahrung mit.


2009 wurde der damals 17-jährige Crnic von der U19 des NK Maribor in die Kampfmannschaft befördert. Der Beginn einer großartigen Karriere. Allein schon bis 2014 durfte der 1,74 Meter kleine Flügelflitzer fünf Meistertitel und drei Pokalsiege mit dem slowenischen Rekordchampion feiern. Dazwischen kam es zu zwei Leihstationen beim ND Dravinja und NK Aluminij sowie zu reichlich Spielzeit in der Europa League, wo die Slowenen in insgesamt drei Teilnahmen in der Gruppenphase u.a. auf Birmingham City, Lazio Rom, Wigan Athletic und Rubin Kasan trafen. In der Wintertransferperiode 2015 wechselte Matic Crnic dann zum NK Domzale, mit dem er im Sommer 2016 in der Qualifikation zur Europa League auf West Ham United traf. Der Slowene kam sowohl bei der 0:3-Auswärtsniederlage im Londoner Olympiastadion, als auch beim sensationellen 2:1-Heimsieg, bei dem er beide Tore für seine Mannschaft erzielte, zum Einsatz. Domzale schaffte die Qualifikation für die Europa League Gruppenphase 2016/17 somit zwar knapp nicht, Crnic war dann dafür ein Jahr später aber ein weiteres Mal in der Hauptrunde des zweithöchsten europäischen Vereinswettbewerbs vertreten. Zum Ende der Sommertransferperiode 2017 verließ er Slowenien nämlich in Richtung HNK Rijeka nach Kroatien. Mit dem Verein an der Kvarner-Bucht kam Crnic dann auch zum ersten und bisher einzigen Mal in Verbindung mit Österreich. Rijeka traf in der Gruppenphase nämlich auf den AC Milan, AEK Athen und Austria Wien. Auch national lief es 2017/18 rund und Crnic feierte mit seinen Teamkollegen am Ende der Saison den kroatischen Doublegewinn aus Meisterschaft und Pokal. Danach zog es den insgesamt 34-maligen slowenischen Nationalspieler aber wieder zurück in sein Heimatland. Mit Olimpija Ljubljana sicherte sich Crnic 2019 nochmal den slowenischen Pokalsieg. Zuletzt war Matic Crnic dann bis Sommer 2021 beim ND Gorica unter Vertrag.


Neben seinen erfolgreichen Vereinsstationen hat Matic Crnic von der U15 bis zur A-Mannschaft alle slowenischen Nationalteams durchlaufen und insgesamt 32-Nachwuchs- sowie zwei A-Länderspiele bestritten.


Herbert Riesel, Sportlicher Leiter: "Erfahrungsgemäß ist es sehr schwer im Winter an wirklich gute Spieler ranzukommen. Matic war auf unserer Wunschliste ganz oben und wir haben uns intensiv mit ihm beschäftigt. Wir sind sehr glücklich, dass sich ein so namhafter und erfahrener Spieler für uns entschieden hat und sind uns sicher, dass er uns im kommenden Frühjahr weiterhelfen kann. Dieser Transfer zeigt, dass der TUS Heiligenkreuz eine gute Adresse ist."


Crnic trainiert voraussichtlich am kommenden Dienstag erstmals mit der Mannschaft. "Ich freue mich darauf, ab sofort für den TUS Heiligenkreuz Vollgas zu geben und mit meinen neuen Mannschaftskameraden und den Heiligenkreuzer Fans möglichst viele Siege zu feiern," so Crnic.