• David Hirschmann

Die jungen Wilden kehren auf die Siegerstraße zurück!


04.05.2019


Der TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen besiegt den SC Liezen mit 4:1 – ein perfektes Ergebnis um die bittere Derby-Niederlage in der Vorwoche endgültig abzuhaken.

Für Liezen-Trainer Gerhard Vidovic und den TUS Heiligenkreuz war es eine besondere Partie, hatte "Vido" unsere Gelb-Schwarzen doch zwischen 2013 und 2017 erfolgreich in der Landesliga etabliert und darüber hinaus außerdem jahrelang als Nachwuchstrainer im SAZ Heiligenkreuz gearbeitet. So kam es den ganzen späten Nachmittag und Abend über immer wieder zu einigen Wiedersehen und herzlichen Begrüßungen. Natürlich war Vidovic mit seiner Mannschaft aber keinesfalls aus Sehnsucht nach der alten Wirkungsstätte, sondern mit dem Vorhaben seiner Ex drei wichtige Punkte für den Abstiegskampf abknüpfen zu wollen, ins Stiefingtal zurückgekommen.

Gerald Tödtling vertraute wieder seinen "jungen Wilden", u.a. bekam im Tor erneut unser 18-jährige Manuel Köhler seine Chance, und stellte ein Durchschnittsalter von 24 in die Anfangself. Wie meistens in dieser Saison musste der Coach ohne einige Angeschlagene und Verletzte auskommen aber diejenigen die spielten, zahlten das Vertrauen zurück und machten ihre Sache erneut richtig gut.

Unsere Gelb-Schwarzen übernahmen von Beginn an das Kommando und setzten die Liezener sofort unter Druck. Nach 18 Minuten machte sich das erstmals an diesem Abend bezahlt und Paul Jury stellte nach einer Ecke bzw. einem Pfostenschuss von Lukas Starchl auf 1:0. Nach einigen weiteren Chancen, die aber nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden konnten, wachten die Gäste quasi aus dem Nichts auf und kamen zu einer Topchance auf den Ausgleichstreffer. TUS-Goalie Köhler blieb aber ruhig und hielt stark. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Zum Glück landete das Spielgerät kurz vor der Pause aber nur auf der richtigen Seite nochmal im Kasten. Nach einem perfekt hereingetragenen Corner von Johannes Driesner setzte sich der endlich wieder genesene Daniel Resch durch und ließ sich für seinen ersten Saisontreffer feiern (42.). Mit der 2:0-Führung für Heiligenkreuz ging die erste Halbzeit zu Ende.

Im zweiten Durchgang wollten unsere Gelb-Schwarzen den Sack endgültig zu machen, was nach einer Stunde auch gelingen sollte. Nach einem schönen Zuspiel von Paul Jury beförderte der in der ersten Halbzeit noch am Pfosten gescheiterte Starchl den Ball über die Linie (60.). Der Jubel war noch nicht ganz beendet, da hatte Liezen aber wieder den alten Abstand hergestellt. David Jozic verkürzte auf 3:1 (62.). In der 82. Minute war die Partie dann aber wirklich entschieden. Jury machte es nochmal selbst und erzielte mit seinem 18. Saisontreffer den 4:1-Endstand. Zwei Tore, ein Assist – ganz stark!

Das Schlusswort wollen wir aber Daniel Resch überlassen, der nach seiner vierwöchigen Verletzungspause nicht nur ein Tor erzielte, sondern auch sonst eine ganz starke Leistung ablieferte – denn er hatte im Interview mit meiner Wenigkeit etwas sehr Wahres zu sagen: "Mit der Truppe macht das Fußballspielen riesigen Spaß!" Wir schließen uns an und sagen: "Der Truppe Woche für Woche auf die Beine schauen zu dürfen, macht riesigen Spaß!" Danke!

P.S.: Das Heiligenkreuzer Volksfest am Sonntag den 5. Mai, bei dem auch der TUS Heiligenkreuz mit einem eigenen Stand vertreten ist, wurde aufgrund der Schlechtwettervorhersage ins KPZ – Kultur- und Pfarrzentrum (Kirchenweg 4, 8081 Heiligenkreuz am Waasen) verlegt. Beginn ist um 10 Uhr und der Eintritt ist frei!