top of page
  • Redaktion

Bezirksderbysieger TUS Heiligenkreuz!


(c) TUS Heiligenkreuz

Rund 250 Besucher gaben sich anlässlich des Landesliga-Derbys zwischen dem SV Teschl Brot Heiligenkreuz und dem SV Lebring Raiba Gady ein Stelldichein am Sportplatz in Heiligenkreuz. Die Besucher sahen ein attraktives Spiel, das mit den Gastgebern einen verdienten Sieger fand. Die favorisierten Lebringer gingen in Heiligenkreuz mit 1:3 unter und sorgten damit für die Überraschung der Runde.


In einem schnellen und gutem Spiel, das von starkem Wind gezeichnet war, starteten die Gäste stark und waren in den ersten 15 Minuten die tonangebende Mannschaft und hatten in dieser Spielphase auch einige tolle Möglichkeiten. Die Hausherren fanden aber dann auch langsam ins Spiel und wurden sukszessive immer gefährlicher. In der 29. Minute klingelte es zum ersten mal im Kasten - Patrick Unterkirchner traf zum 1:0 für den SV Heiligenkreuz. Nach einem Ball hinter die Abwehr setzte er sich nach einem Gestocher durch und drückte den Ball über die Linie. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.


Im zweiten Durchgang verlief die Begegnung ähnlich - beide Teams wollten das Zepter an sich reißen, die Hausherren waren aber um die Nuance aktiver und effzienter. Nach dem 2:0 Vorsprung durch Nino Köpf (62.) schien die Partie bereits zugunsten der Heimischen entschieden. Bei seinem flachen Schuss ins lange Eck war der Torhüter chancenlos. Marco Heil machte die Begegnung dann noch spannend - er verkürzte in der 76. Minute auf 2:1, indem er einen Querpass mit links ins lange Eck versenkte.

Ein gutes Händchen bewies Heiligenkreuz-Coach Johannes Thier mit der Einwechslung von Florian Pinnitsch in der 69. Minute - er kam für Kapitän Mohamad Sulaiman Mohsenzada. Denn er war es, der in der Nachspielzeit zum 3:1 traf und schlussendlich für den Heimsieg seiner Heiligenkreuzer sorgte. Sein Fernschuss aus etwa 30 Metern war auch der sehenswerteste Treffer bei dieser Partie.

In der nächsten Runde wartet auf Heiligenkreuz bereits der nächste Hochkaräter - die Jungs von Trainer Thier müssen in Mettersdorf bestehen. Der SV Lebring empfängt den ASK Köflach.


Quelle: ligaportal.at

Comments


bottom of page