• David Hirschmann

Auf geht's nach Gnas!


(c) Johann Stückler

Vier Zähler aus den ersten beiden Spielen, so kann es weitergehen! Am kommenden Freitag (19.00 Uhr) geht nun auswärts zum Prestigeduell gegen Gnas.


DIE AUSGANGSLAGE


Heiligenkreuz und Gnas weisen die Gemeinsamkeit auf, dass beide noch unbesiegt sind. Während unsere Gelb-Schwarzen wie oben erwähnt bereits vier Punkte am Kontostand haben, reichte es für die Gnaser jeweils zu einem Unentschieden. Zuhause gegen Gamlitz (1:1) und auswärts in Liezen (2:2).


Die Bilanz spricht eindeutig für unsere Heiligenkreuzer. In der gemeinsamen Landesligastatistik gab es insgesamt 16 Duelle gegeneinander. Dabei gab es neun Siege für den TUS, drei Unentschieden sowie lediglich vier volle Erfolge für den USV.


DER GEGNER


Mit dem Karriereende von Alexander Roth, Daniel Luttenberger-Haas, Rene Obendrauf und Stefan Klenner wurde im vergangenen Frühsommer in Gnas der Anfang vom Ende einer Ära eingeleitet: Nämlich die Ära der starken Gnaser Eigenbauspieler. Mit Georg Schantl, der zu uns nach Heiligenkreuz wechselte, verloren die Schwarz-Weißen aus der tiefsten Südoststeiermark zudem ein vielversprechendes Talent für die Zukunft. Abgesehen von Jonas Trummer (Bad Gleichenberg), Jonas Kölli (Rapid Kapfenberg) und Clemens Lerner (St. Stefan/R.), wurde der Kader von Gnas ausschließlich mit Spielern aus der eigenen zweiten Mannschaft ergänzt, die in der Gebietsliga Süd beheimatet ist. Der Goldtransfer von Gnas bleibt also das neue Stadion, das ein echtes Schmuckkästchen ist. Es bleibt zu hoffen, dass das den Gnasern reichen wird, um auch in Zukunft weiterhin in der Landesliga bestehen zu können. Wünschen würden wir es uns, denn das Prestigeduell ist von der Brisanz her sogar deutlich über so manch aktuell mögliches Derby zu stellen.


UNSER TEAM


Erman Bevab ist diese Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und somit kann Jerko Grubisic gegen Gnas aller Voraussicht nach auf den gesamten Kader zurückgreifen.


DAS MATCH


Das Spiel wird am Freitag, 12. August um 19.00 Uhr im Stadion Gnas angepfiffen.


Unsere Gelb-Schwarzen hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei diesem Prestigeduell! Lasst uns alle gemeinsam die positive Bilanz gegen Gnas weiter fortsetzen und die nächsten Punkte einsammeln!