top of page
  • Redaktion

1:3-Niederlage gegen Gnas


(c) Johann Stückler

USV Gnas gewann das Freitagsspiel gegen Tus Heiligenkreuz am Waasen mit 3:1. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte drückten die Gnaser im zweiten Durchgang voll drauf und sicherten sich am Ende die drei Punkte. Bereits Im Hinspiel hatte Gnas die Oberhand behalten und einen 2:0-Erfolg.


In den ersten 45 Minuten agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, beide Teams kamen zu je einer Tormöglichkeit. Patrick Unterkirchner (Heiligenkreuz) köpfte daneben und bei einem Abschluss nach einem schönen Solo von Gabriel Puntigam (Gnas) bewies der Heiligenkreuzer Keeper Daniel Stoiser seine Qualitäten. Ansonsten blieben Torraumszenen Mangelware, so endete die erste Halbzeit ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften.


In der zweiten Hälfte stiegen dann die Gäste ordentlich aufs Gas. Für die 1:0-Führung war Raphael Kniewallner verantwortlich. Nach einer Kopfballvorlage von Heiko Wohlmuth versenkte er das Leder aus 16 Metern im Kreuzeck (61.). Unmittelbar danach erhöhte David Fink auf 2:0 für den USV Gnas (64.). Nach einer Vorlage von Gabriel Puntigam setzte er einen flachen Schuss von der Strafraumgrenze genau ins Netz.


Puntigam schraubte das Ergebnis in der 77. Minute mit dem 3:0 für die Gäste in die Höhe. Nach einem Querpass von Tobias Kölli traf er den Ball aus vollem Lauf und es klingelte im Kasten. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Marco Heibl nach einem Freistoß per Kopf für einen Treffer sorgte (93.). Dieses Tor diente aber nur mehr der Kosmetik. Am Schluss siegte Gnas gegen Tus Heiligenkreuz.

Trotz der Schlappe behält Heiligenkreuz den zwölften Tabellenplatz bei. Fünf Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat das Heimteam derzeit auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass Tus Heiligenkreuz am Waasen in dieser Zeit nur einmal gewann.


Nach 18 absolvierten Spielen stockte USV Gnas sein Punktekonto bereits auf 30 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Acht Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat Gnas momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für USV Gnas, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.


Am nächsten Freitag reist Tus Heiligenkreuz zu Ilzer Sportvereinigung, zeitgleich empfängt Gnas ASK Mochart Köflach.


Quelle: ligaportal.at


コメント


bottom of page